Up

YOU | WHO ?! [juˈhuː] – Blaque /bla:k/

by café révolution

26.11.

14:00–19:30 Silent Day Rave &

21:00-06:00 Nacht Programm

 

Die Tanzfläche ist und war schon immer ein Ort der Begegnung, der Freisetzung, der Freude, der Liebe, der Verbindung und Unterstützung. Für viele ist sie auch ein Ort des Widerstands, der Selbstdarstellung, ein Ort der Zuflucht und Gemeinschaft. Leider aber zu oft auch ein Ort des Unheils, der Gewalt und der Hierarchien. Aber wie kann die Tanzfläche sicherer werden? Was passiert, wenn wir versuchen, sie sicherer zu gestalten? Für wen ist sie wirklich sicherer (WHO)? Ist sie sicherer für dich (YOU)? 

 

Wir wollen, dass die Tanzfläche ein Ort der Selbstreflexion wird, ein Raum, in dem Menschen sich nicht scheuen, ihre Position in der Gesellschaft zu hinterfragen, um die gewalttätigen Verhaltensweisen der Aussenwelt nicht mehr zu reproduzieren. Wo die Tanzfläche wirklich ein Raum der Freiheit und Freude ist [juˈhuː].

 

Pxssy Palace Gründungsmitglied Nadine Artois sagt: ‘There’s no reason why the dancefloor can’t be educational’ – das sehen wir genauso. Deshalb laden wir dich herzlich  zu einer immersiven Erfahrung ein, um gemeinsam die Politik der Tanzfläche zu hinterfragen und diesen Raum mit uns zu schaffen und zu wahren.

 

Safer Spaces kann es nur geben, wenn alle Anwesenden sich als Garant*innen des Raumes sehen, sich füreinander verantwortlich fühlen und sich ihrer eigenen Positionierung bewusst sind. Denn es gibt praktisch keine Möglichkeit, einen Raum von zwei Menschen zu schaffen, der nicht die Reproduktion eines ungleichen Machtverhältnisses beinhaltet. Wir kommen nur selten dazu, dies während einer Party zu erkunden und die Parameter des Raums selbst zu bestimmen. Das wollen wir mit YOU | WHO ? tun!

 

Das café révolution ist ein Ort der Begegnung. Gegründet wurde er von acht Schwarzen und Schwarzgelesenen Frauen für Menschen, die anti-Schwarzen Rassismus und Sexismus erfahren. Ziel des Kollektivs ist die Schaffung eines physischen Safer Spaces und einer Plattform für aktives anti-rassistisches Wirken. blaque /bla:k/ ist eine Veranstaltungsreihe von café révolution, die speziell queere Schwarze Menschen in all ihren Nuancen und in ihrer Fülle in den Mittelpunkt stellt und feiert.

 

Konzept und Kuration: Mona-Lisa Kole für Blaque /bla:k/ by café révolution.

 

Mit:

SILENT DAY RAVE

14:00 YOU | WHO?! [juˈhuː] Input – Mona-Lisa (café révolution Bern) & Yaya (Ko-Co Basel), reading by Foncé

 

15:00 Apinti – energiegeladener afrodiasporischer Sound, mit dem Apinti Räume schaffen will, in denen Gemeinschaft und Einsamkeit nebeneinander existieren können.

 

16:30 tracy september – ist Sängerin, Performerin, Komponistin, Produzentin und Musikforscherin. Sie hat Solo- und Gemeinschaftsprojekte und macht Musik für Film, Theater und Tanz. Ihre Musik spiegelt die vielen Orte und Räume wider, die sie im wörtlichen und übertragenen Sinne bewohnt. Mit Einflüssen aus Jazz, traditionellem Xhosa-Gesang und elektronischen Experimenten beschäftigt sich Tracy mit Themen wie Erinnerung, Spiritualität und Protest, wobei ihre besondere Leidenschaft der Improvisation gilt. Tracy legt auch als DJ unter dem Namen youngseptember auf. Sie spielt zeitgenössische und experimentelle Musik aus Afrika und der Diaspora.

 

 

18:00 Bone Black – DJ und Produzent, mischt dunklen, harten und doch sanften Gqom mit stotternden Afrohouse-Beats und perkussiven Diaspora-Tracks und schafft so eine einzigartige Klanglandschaft, die einen tiefen Blick in eine digitale Zukunft ermöglicht.

 

19:30 food

 

NIGHTTIME

21:00 YOU | WHO?! [juˈhuː] Transition – Mona-Lisa (café révolution Bern) & Yaya (Ko-Co Basel), reading by Foncé

 

22:00 Sirenessa – Sirenessa ist eine aus Burundi stammende, in Lausanne lebende, multidisziplinäre Performer*in und Künstler*in. Mit schweren Bässen mischt Sirinessa Musikgenres, um eine Katharsis für Körper und Ohren zu schaffen. Sirinessa ist eines der Gründungsmitglieder des B2B2B-Kollektivs und die stolze Tochter von Ivy Monteiro (Tropikahl Pussy) und Mitglied des House B.Poderossa.

 

00:00 Foncé –  ist Schriftsteller*in, Spoken-Word-Performer*in, DJ. Im Zentrum Foncés Arbeit steht das Erzählen von Geschichten mit Klängen und Worten. Durch die Wiederholung und Dekonstruktion von stilistischen Mustern engagiert sich FONCÉ in einem Prozess des Entlernens und Umschreibens verinnerlichter dominanter Narrative, die Schwarze Trans- und Queer-Körper historisch auslöschen und falsch darstellen.

 

02:00 NDH – Hirma, auch bekannt als NDH, die direkt aus dem Zagaza-Kollektiv stammt, will uns Musik entdecken lassen, uns mit ihrem Mix aus verschiedenen, gegensätzlichen und sich ergänzenden Stilen schockieren und vor allem unser musikalisches Gedächtnis anregen. Sie konzentriert sich hauptsächlich auf Afro-Rhythmen, mit Hip-Hop als Referenz, zu denen nach und nach Drum’n’Bass und Jersey hinzukommen.

 

04:00 Esengo – ein in Genf ansässiger DJ, Community-Organisator und Co-Moderator. Von Kuduro, Gqom, Afrohouse, Dancehall bis hin zu brasilianischem Funk sind dies die Zutaten für einen leuchtenden Musikcocktail. Als Produzent ist er bestrebt, dauerhafte Räume und Verbindungen mit seinen Gemeinschaften zu schaffen.

 

06:00 End

 

 

FILM

„Space of Comfort“ ist ein Kurzfilm über die Reise zur Heilung. Geschrieben von FONCÉ, Anouchka Gwen und Apinti erforscht er die Komplexität von Verletzlichkeit, Einsamkeit und Gemeinschaft.

 

Length: 13’

 

Cast
Narration: FONCÉ
Original Song: Anouchka Gwen
Score and Audiovisual Creative Direction: Apinti

 

Production

Script: tracy september
Director of Photography: Binta Kopp
Choreography: Harumi Mumenthaler
Video Editing: Apinti

YOU | WHO ?! [juˈhuː] – Blaque /bla:k/ by café révolution am Samstag, 26.11.22, 14:00–06:00 Uhr in der Grossen Halle.

 

Tickets: Kasse vor Ort (Cash/Twint), Reservation ist nicht notwendig. Richtpreis für einen Tagespass: 10-40CHF